Physalis alkekengi franchetii

Lampionblume

Ostasien

Undeutlich horst- bis dickichtartig, mit zahlreichen Ausläufern größere Bestände bildend; wenig standfest.

Unscheinbar, sternförmig, cremefarben, im Blattansatz versteckt, Juni.

Herzförmig, zugespitzt; runzlig, dunkelgrün, gelbe Herbstfärbung - parallel zu den Lampionfrüchten.

Weitere Informationen
Wuchs: Undeutlich horst- bis dickichtartig, mit zahlreichen Ausläufern größere Bestände bildend; wenig standfest.
Größe: 40-70 cm hoch;
Blüte: Unscheinbar, sternförmig, cremefarben, im Blattansatz versteckt, Juni.
Früchte: Leuchtendorange gefärbte, ballonartig geschlossene Kelchblätter, Miniaturlampions, innen orangerote kirschenähnliche Beere; später verwittern die Kelchblätter skelettartig bis auf die Adern, orangerote Beere sichtbar werdend; Geschmack stark sauer bis bitter.
Blatt: Herzförmig, zugespitzt; runzlig, dunkelgrün, gelbe Herbstfärbung - parallel zu den Lampionfrüchten.
Ansprüche: Sonne - am konstant feuchten Standort, sonst lichter Schatten bis Halbschatten, hitzeverträglich, wärmeliebend, meist frosthart; windgeschützt pflanzen.
Boden: Frisch bis feucht besonders während der Fruchtbildung; an trockenen Standorten unkrautartig; durchlässig, humos, lehmig; bei bestens nährstoffversorgten Böden viel Blattmasse und kaum Früchte.
Unser Tipp: Die Früchte der Lampionblume sollten nicht mit der peruanischen Kapstachelbeere (Physalis peruviana) verwechselt werden, denn die Früchte der Lampionblume sind ungenießbar bis leicht giftig!
 
 
 
 
Liefervarianten
 
Variante Höhe, Breite oder Stammumfang in cm Preis
Stück
1,90 € Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage
1,90 €
Auf die Merkliste
  • 150 Jahre Erfahrung

  • Lieferung Weltweit - just in time

  • Zertifizerte Qualität

  • Das komplette Pflanzensortiment aus einer Hand

  • Ganzjährige Pflanzung

Diese Produkte könnten sie auch interessieren

Kunden haben sich ebenfalls angesehen